Vlogs Erfolgstories

"Unverpackt umgedacht"

70118072-369860633941030-4945044423412023296-n.jpg

Auf Plastikverpackungen zu verzichten ist wichtig. Nicht nur der Umwelt zu Liebe, sondern auch für die eigene Gesundheit. Doch häufig lassen sich im Supermarkt keine Alternativen finden, die nicht in Plastik verpackt sind. Eine Möglichkeit wäre der Gang zum Unverpacktladen, doch leider hat diesen nicht jeder in seiner Nähe. Hier wollen Lou und Leo von „Unverpackt umgedacht“ helfen! Sie wollen einen Unverpacktladen zu dem jeder kommt. Um das Projekt erfolgreich umzusetzen suchen sie noch nach Unterstützern auf Startnext. Indem man an dem Vorverkauf teilnimmt und sich ein kleines Dankeschön aussucht, kann man bei den wichtigen ersten Schritten helfen. (https://www.startnext.com/unverpackt-umgedacht?fbclid=IwAR1fOjfO_5x42U0FXhAa4w45lD4s5D9kGYzjo-Y-GNxKuaFXUhA73hBpZHM)

„Wir wollen unverpackte Lebensmittel, Pflege- und Reinigungsprodukte bundesweit in die Regale bringen. Mit Mehrweggläser und -flaschen die immer wieder verwendet werden. So kannst du ungeachtet deines Wohnortes deinen Einkauf plastikfrei gestalten. Lasst uns gemeinsam diese tolle Idee in die Tat umsetzen - für einen nachhaltigen Alltag und unsere einzigartige Natur!“

Bei „Unverpackt Umgedacht“ werden alle Produkte ausschließlich in Mehrweggläsern geliefert. Da die Gläser den gängigen Standards entsprechen und nicht individuell angepasst werden, können Sie nach Gebrauch ganz einfach bei fast allen Pfandautomaten wieder abgegeben werden. Mit diesem System möchten sie zeigen, dass diese Art von Mehrwegsysteme bereits besteht, aber leider noch viel zu wenig genutzt wird. Die Produkte sind ausschließliche biologisch und vegan und werden klimaneutral und in Mehrwegboxen transportiert. Auch der Import von Überseeprodukte wie Kaffee und Kakao soll nachhaltiger gestaltet werden. Hier laufen bereits Gespräche, dass diese Produkte mit dem Segelschiff angeliefert werden. Sogar die Etiketten auf den Gläsern sind mit veganen Bio-Farben auf Recyclingpapier zu 100% klimaneutral gedruckt. Die Produkte von „Unverpackt umgedacht“ werden dann sowohl über den Webshop als auch über Hofläden, Bio-Supermärkte und Unverpacktläden angeboten.

1 Kommentar

  • JOvali schrieb

    Das finde ich sehr gut! Im Idealfall schaffen es solche unverpackten bzw. in Mehrweggläsern verpackten Lebensmittel auch in normale Supermärkte. So hätte wirklich jeder die Chance unverpackt zu kaufen, auch wenn man keinen Bio-Markt, Hofladen oder Unverpackt-Laden um die Ecke hat. Außerdem würde sicherlich das Umweltbewusstsein von noch mehr Leuten geschärft werden, die im normalen Supermarkt dann die Auswahl zwischen klassischer Verpackung und Unverpackt haben.