Blog

Was passiert mit unserem Restmüll nachdem die Tonne entleert wurde?


von annavhpl

Um die Antwort zu dieser spannenden Frage zu erhalten waren wir das Wattislos-Team in der Müllverwertungsanlage in Ingolstadt. In der Führung wurde uns die gesamte Anlage gezeigt und erklärt.

 

Wie funktioniert die Anlage?

 

2019-10-23-13-07-38-skm-c55819102308420-pdf-adobe-acrobat-reader-dc.png



 

Die Anlieferung (1 + 2): Rund 900 bis 950 Tonnen Müll werden täglich in die Anlage geliefert.

Den ersten Weg den der Müll beschreiten muss ist über die elektronische Waage direkt an der Einfahrt zum Betriebsgelände, auf der die Müllfahrzeuge gewogen werden. Dann geht es direkt zu der Anlieferhalle, wo der Abfall in den Bunker entleert wird. Dieser Müllbunker steht unter Luftunterdruck, dadurch wird der Geruchsaustritt und der entstehende Staub verhindert. Die abgesaugte Luft wird anschließend dem Verbrennungsprozess zugeführt.

Der im Bunker gelandete Müll wird zunächst mit dem Greifer (teilautomatischer Kran) aus dem Bunker in die Einfülltrichter verfrachtet.

 

Der Verbrennungsprozess (3 + 4):

Der in Müllflussrichtung geneigte Rückschub-Rost besteht aus mehreren treppenförmig angeordneten Roststufen. Bereits am Rostanfang wird der Abfall intensiv verbrannt, diese Brennschicht entwickelt Temperaturen über 1000°C. Dabei wird der Müll in einer langsamen und gleichmäßigen Misch- und Wälzbewegungen in der Brennschicht zum Rostenden hin verbrannt, dadurch wird der Abfall zu einer mineralischen Schlacke ohne organische Bestandteile. 

 

Die Abwärme und Energiegewinnung (5 + 6):

dampfkessl-generator.png

Durch die Energieproduktion können jährlich ca. 48.000 gut isolierte Einfamilienhäuser mit Fernwärme und etwa 17.400 Haushalte mit Strom versorgt werden.

Um die Fernwärme und Energie zu erzeugen wird die anfallende Wärme der Verbrennung genutzt und umgewandelt.

     





Überwachung und Aufbereitung (7):

Die Zentrale Mess- und Schaltwarte ist für die ständige Überwachung und Kontrolle aller Prozesse in der MVA zuständig, dadurch wird sichergestellt dass die Anlage ordnungsgemäß in Betrieb bleibt.

In der Wasseraufbereitung werden Niederschlagswasser und betriebliche Abwässer aus der Reinigung gesammelt und für technische Zwecke mehrfach benutzt.

 

Die Abgasreinigung (8 + 9 +10):

Bei der Verbrennung von Müll werden diverse Schadstoffe freigesetzt, die in einer mehrstufigen Abgasreinigung abgeschieden werden. Dieser Prozess ist wie folgt aufgebaut:  

Gewebefilter

Im Gewebefilter der mit Aktivkohlenkoks beaufschlagt wird, werden zunächst Schwermetalle, Stäube, sowie Furane und Dioxide abgeschieden. Die Abscheidegrade reichen bis an die Nachweisgrenze heran.

 

Rauchgaswäscher

Hier werden hauptsächlich die sauren Schadgase SO², HCI und HF sowie Restschwermetalle und Aerosole im dreistufigen Gegenstromwäscher ausgeschieden bzw. ausgewaschen. In der zweiten Stufe die als Füllkörperstufe konzipiert ist, erfolgt mit Hilfe von einer Natronlauge die SO²-Abscheiung.

 

Rauchgaswiederaufheizung

Durch Dampf-Gas-Vorwärmer und verschiedene Wärmetauscher werden die Rauchgase in vier Schritten von ca. 65 °C auf ca. 240 °C aufgeheizt.

 

Katalysator

Durch das SCR Verfahren im sogenannten DeNOx-Katalysator werden die Stickstoffe unter Zugabe von Ammoniakwasser bei einer Temperatur von 260°C rückstandsfrei zerstört.

 

Saugzug

Die bei der Verbrennung entstehenden Rauchgase aus dem Feuerraum werden mit Hilfe des Saugzuges (große Gebläse) durch die einzelnen Rausgasreinigungsstufen bis zum Kamin gefördert.

 

Analysehaus

Hier sind für die Überwachung des Verbrennungsprozesses einschließlich der Funktion der Rauchgasreinigungsanlage die entsprechenden Emissionsgeräte installiert. Diese Emissionsdaten werden durch ein zugelassenes und eignungsgeprüftes EDV-System protokolliert und erfasst und von den Behörden überwacht.

 

Kamin

Über die 80m hohe Kaminmündung werden die gereinigten Rauchgase an die Atmosphäre abgegeben.

 

Fazit zu der Führung:

Diese Führung ist sehr zu empfehlen, dafür müsst ihr lediglich eine Gruppe aus mindestens 10 Personen sein und euch einen Termin in der MVA Ingolstadt vereinbaren.

Der Blick hinter diesen riesigen Prozess ist wirklich erstaunlich und man bekommt so viele Informationen, die einem gar nicht so bewusst waren.

0 Kommentare